futur:plom
cine:tv:plom
kommentar:plom
reste:plom
Eines von mehreren
plomlompom-Projekten
Datenschutz-Erklärung
Impressum

cine:plom

Altes Kino: Filme. Neues Kino: Meme.
Über diese Seite

Notizen zu kulturellen Bespaßungen der Neuzeit von
Christian Heller a.k.a. plomlompom.

Orientierung

Neues Kino
Mem- & Internetkunst

Mission Statement

Altes Kino
Film & Fernsehen

Titel A-Z
Aktuelles TV-Programm

Abonnement

Letzte Kommentare

Die Meriten von "Family Guy", mit einem Exkurs zur Gestrigkeit der "Simpsons" (14)
     Gerrit Jessen, jörn Hendrik Ast, Christian, ...

Wieder Jeremy Irons und Drachen (5)
     tester, tester, rrho, ...

Vortrag: Das egoistische Mem. Die Kultur der Internet-Meme (10)
     Christian, Christian, Lena Waider, ...

Blogroll

Lizenz

Für alle von mir verfassten Texte auf dieser Seite gilt folgende Lizenz:

Creative Commons License

Partnerschaften

Werbung

   

Close Up

Seminar-Notiz: Nema-ye Nazdik / Close Up
Iran 1990, Abbas Kiarostami, 100 Minuten

Sehr viel fällt mir analytisch zu "Close Up" nicht ein, außer dem Offensichtlichen: Eine dokumentarische Form der Verwirrung von authentischen und (nach-)gestellten Aufnahmen; die Trennlinie zwischen den offenkundig spielfilmisch inszenierten und poetisch forcierten (am Anfang, die Taxifahrt, die rollende Büchse, der einsam auf seine Verhaftung wartende "bogus" Regisseur) Nachstellungen der Vorereignisse und den sich ungestellt gebenden Gerichtsszenen ist noch formal eindeutig ziehbar, jedoch gibt es Einiges an Dazwischen, vor allem der bemerkenswerte Schluss, der sich geradezu verdächtig offensiv eines Tonausfalls als Authentizitätskennzeichners bedient, wie es der Film zuvor nicht nötig hatte (oder vielleicht doch? Das Zeigen der Verhandlungen um eine Dreherlaubnis beim Gerichtstermin zum Beispiel?). Die Stärke des Films ist fraglos, all diese verschiedenen dokumentarischen und halbdokumentarischen Ebenen in ihrer Gestelltheit oder Ungestelltheit miteinander und gegeneinander in Reflektion zu bringen, wie es nicht zuletzt auch im Gerichtsprozess auf Dialogebene (schauspielert er jetzt hier auch? schauspielert man nicht immer? schauspielert nicht auch ein guter Schauspieler eigentlich nie?) geschieht.

Thursday December 7, 2006

Werbung

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.