futur:plom
cine:tv:plom
kommentar:plom
reste:plom
Eines von mehreren
plomlompom-Projekten
Datenschutz-Erklärung
Impressum

cine:plom

Altes Kino: Filme. Neues Kino: Meme.
Über diese Seite

Notizen zu kulturellen Bespaßungen der Neuzeit von
Christian Heller a.k.a. plomlompom.

Orientierung

Neues Kino
Mem- & Internetkunst

Mission Statement

Altes Kino
Film & Fernsehen

Titel A-Z
Aktuelles TV-Programm

Abonnement

Letzte Kommentare

Die Meriten von "Family Guy", mit einem Exkurs zur Gestrigkeit der "Simpsons" (14)
     Gerrit Jessen, jörn Hendrik Ast, Christian, ...

Wieder Jeremy Irons und Drachen (5)
     tester, tester, rrho, ...

Vortrag: Das egoistische Mem. Die Kultur der Internet-Meme (10)
     Christian, Christian, Lena Waider, ...

Blogroll

Lizenz

Für alle von mir verfassten Texte auf dieser Seite gilt folgende Lizenz:

Creative Commons License

Partnerschaften

Werbung

   

"Drawn Together" ein Gipfel?

Boah. Sehe gerade zum ersten Mal die Zeichentrickfilmserie Drawn Together auf MTV. In der absoluten Konsequenz, in der das Format ganz in Oberfläche verwandelte postmoderne Provo-Popkultur purifiziert auf den Höhepunkt bringt, ohne jeden letzten noch so subtilen Störschnörkel an Hinterbedeutung oder ethischen/ideologischen/ästhetischen Haltepunkt (außer eben der Oberfläche und allumfassender political-incorrectness-Gleichgültigkeit), das ist abstrakt philosophisch bewundernswert, wenn auch in jeder anderen Hinsicht schwer erträglich.

Drawn Together verhält sich also zu den Simpsons, South Park, Family Guy und Ren & Stimpy wie Paul Sharits’ Kopfschmerzenterrorexperimentalfilm T,O,U,C,H,I,N,G (man lese den zweiten der User Comments, der ist recht zutreffend :-) ) zu den bloß aggressiven, aber doch noch konsumierbaren Montage-Exzess-Höhepunkten etwa bei Dsiga Wertow.

Siehe auch (mich zitierend) Jörg-Olaf.

Thursday May 4, 2006

Werbung

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.