futur:plom
cine:tv:plom
kommentar:plom
reste:plom
Eines von mehreren
plomlompom-Projekten
Datenschutz-Erklärung
Impressum

cine:plom

Altes Kino: Filme. Neues Kino: Meme.
Über diese Seite

Notizen zu kulturellen Bespaßungen der Neuzeit von
Christian Heller a.k.a. plomlompom.

Orientierung

Neues Kino
Mem- & Internetkunst

Mission Statement

Altes Kino
Film & Fernsehen

Titel A-Z
Aktuelles TV-Programm

Abonnement

Letzte Kommentare

Die Meriten von "Family Guy", mit einem Exkurs zur Gestrigkeit der "Simpsons" (14)
     Gerrit Jessen, jörn Hendrik Ast, Christian, ...

Wieder Jeremy Irons und Drachen (5)
     tester, tester, rrho, ...

Vortrag: Das egoistische Mem. Die Kultur der Internet-Meme (10)
     Christian, Christian, Lena Waider, ...

Blogroll

Lizenz

Für alle von mir verfassten Texte auf dieser Seite gilt folgende Lizenz:

Creative Commons License

Partnerschaften

Werbung

   

Notizen

Zum Wrestler, den ich Anfang der Woche gesehen habe, fällt mir nicht viel ein. Okayes Schauspielerdrama, und es macht natürlich Spaß, zuweilen einem Menschen beim Sich-Runterrocken zuzuschauen, vor allem dem physischen, und Aronofsky kann sowas prinzipiell ja auch eindringlich inszenieren, hält sich in seinem Spielwahn hier aber leider größtenteils einigermaßen zurück. Als FaF-Sneak-Preview-Film sicherlich auf der grünen Seite des Durchschnitts, aber auch nicht sehr weit darüber hinaus. Wohl primär für Mickey-Rourke-Fans.

Watchmen hab ich inzwischen ausgelesen. (Finale: ROFLMAOPMP.) Habe mich über die Mars-Szenen gefreut, die so gut mit Kim Stanley Robinsons Mars Trilogy zusammenpassen, Mr. Manhattans Menschheits-desinteressierte Geologie-Fan-Monologe nehmen die dortige Ann Clayborne vorweg, und einen illustrativen Anflug auf den Olympus Mons gibt es auch (hoffentlich auch im Film enthalten, auf den ich jetzt begierigst warte).

bekay.de liest und lobt The Changeling, die aktuelle und aber bereits vorletzte Clint-Eastwood-Regiearbeit, primär als Produkt ihres Drehbuchautoren J. Michael Straczynski und parallelisiert sie analytisch mit dessen "Opus magnum" Babylon 5, sehr lesenswert.

Zitat der Woche, der immer wieder gern zitierte Lukas in einer Besprechung von Sky Captain and the World of Tomorrow: "aber was will man machen, das aus sich selbst heraus große Kino ist halt tot."

Abseitige-Netzkultur-Erkundungen, heute: Innenansichten aus der Kinderporno-Szene.

Friday February 27, 2009

Werbung

Kommentare

  1. Patrick B. Rau / 27. February 2009, 21:47 Uhr

    Keep the LASAGNA flying!

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.